Spendenaktion 2xWeihnachten

2'400 Spendentaschen werden verschenkt

Freiwillige des Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) Kanton St.Gallen sortieren, verpacken und verschenken in den nächsten Tagen über 14’000 Kilogramm Lebensmittel und Nonfood-Artikel. Die gefüllten Tragtaschen werden im Rahmen der Aktion «2x Weihnachten» an Familien und alleinlebende Menschen im ganzen Kanton St.Gallen verteilt, die mit einem sehr bescheidenen Budget auskommen müssen.
2xWeihnachten

Die Motivation sich für andere Menschen zu engagieren, ist bei den Freiwilligen jeweils riesig, wenn Sie sich ab Montag, 28. Februar bei der Verteilaktion für «2xWeihnachten» in St.Gallen treffen. Hier stapeln sich 14 Tonnen Paletten und Schachteln voll mit Reis, Mehl, Suppen, Öl, Kaffee, Zahnpasta, Seife, Parfum und vielem mehr, die darauf warten, sortiert und verpackt zu werden. Das Material ist Teil der Spendenaktion «2xWeihnachten» bei welcher die Schweizerinnen und Schweizer von Weihnachten bis Anfangs Januar Lebensmittel und Hygieneartikel spenden. «Während der Corona-Pandemie hat das Risiko in die Armut abzurutschen weiter zugenommen. Mit den Grundbedarfsartikeln können wir Menschen mit kleinem Budget unterstützen», erklärt Misbah Kazmi, Projektleiterin der Aktion «2xWeihnachten» beim SRK Kanton St.Gallen. Dass diese Spenden an die bedürftigen Menschen im Kanton St.Gallen gelangen ist auch der Verdienst von rund 100 freiwilligen Helferinnen und Helfern, welche im Einsatz stehen. Sie sortieren die Waren und füllen diese in 2'400 Tragtaschen ab. Diese werden danach an 84 soziale Institutionen und Ämter im gesamten Kanton verteilt, welche die Taschen an 1'500 Einzelpersonen und über 1'100 Familien abgeben, die mit bescheidenen finanziellen Mitteln leben müssen.

Grosse Solidarität bei der Schweizer Bevölkerung

Die Aktion «2xWeihnachten» feierte ihr Jubiläum gebührend. An der 25. Durchführung zeigten sich einmal mehr Zehntausende Menschen solidarisch mit armutsbetroffenen Personen. Sie stellten für sie ein Paket mit Grundbedarfsartikeln zusammen. Insgesamt wurden 53'600 Pakete gespendet. Das SRK, die SRG, die Schweizerische Post und Coop, die die Aktion gemeinsam organisieren, danken der Bevölkerung für diese Welle der Solidarität.