Sicherheit rund um die Uhr

Rotkreuz-Notruf

Eine Frau mit einem Rotkreuz-Notruf Armband schnuppert an einer Orchidee.
Sicherheit rund um die Uhr mit dem Rotkreuz-Notruf.
Wohnen Sie alleine und möchten Sie Ihre Selbstständigkeit weiterhin bewahren? Wünschen Sie sich Sicherheit für zu Hause oder sind Sie noch aktiv unterwegs? Mit dem Rotkreuz-Notruf für Senioren sind Sie nicht auf sich allein gestellt, falls einmal etwas passieren würde. Drücken Sie im Notfall einfach den Alarmknopf und Sie erhalten eine direkte Verbindung zur Notrufzentrale des Roten Kreuz.

Rotkreuz-Notruf Casa
Das Notrufsystem mit dem Alarmknopf für Sicherheit und Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden.

Rotkreuz-Notruf Mobil
Sind Sie aktiv und gerne unterwegs? 

Wann ist der Rotkreuz-Notruf das Richtige für Sie?

  • Möchten Sie sicher und unabhängig leben?
  • Wünschen Sie eine umfassende Beratung und eine gute Betreuung?
  • Gibt es Ihnen Sicherheit zu wissen, dass Ihnen unser professionelles Team der Notrufzentrale im Notfall zur Seite steht? 
  • Schätzen Sie es, dass unser Notruf-Team das Gerät bei Ihnen zuhause installiert und auch danach die Funktion des Geräts regelmässig und automatisch überprüft wird?

Basisinformationen zum Rotkreuz-Notruf

Wann brauche ich einen Rotkreuz-Notruf?

Falls Sie eine oder mehrere Fragen mit «Ja» beantworten, empfehlen wir Ihnen den Rotkreuz-Notruf:

  • Sind Sie oft alleine zu Hause?
  • Haben Sie gesundheitliche Belastungen, welche ein schnelles Eingreifen erforderlich machen?
  • Sind Sie bereits einmal gestürzt oder haben Sie Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht?
  • Fühlen Sie sich unsicher beim Gehen oder haben Sie Angst zu stürzen?
Wie funktioniert der Rotkreuz-Notruf Casa für zu Hause?

1. Anruf
Tritt eine Situation ein, in der Sie sich unwohl fühlen oder auf Hilfe angewiesen sind, drücken Sie die Alarmtaste am Handgelenk. Dadurch erhalten Sie eine Verbindung zu unserer Notrufzentrale. Diese ist täglich und rund um die Uhr von auf Notfälle geschultem Personal besetzt. .

2. Kontakt
Über die Freisprechanlage können Sie mit der Notrufzentrale sprechen. Je nach Erfordernissen und Wünschen entscheidet die Notrufzentrale, welche Hilfe angefordert wird.

3. Hilfeleistungen und Rettungsdienst
Die Notrufzentrale ruft umgehend Ihre Kontaktpersonen an und informiert diese über die aktuelle Situation. Die Kontaktperson wird gebeten bei Ihnen vorbeizuschauen. In medizinischen Notfällen wird gleichzeitig Ihr Hausarzt oder der Rettungsdienst aufgeboten. Die Notrufzentrale bleibt mit Ihnen in Kontakt bis Hilfe eingetroffen ist. Hilfe wird auch organisiert, wenn Sie nicht mehr sprechen können.

Wie funktioniert der Notruf Mobil für unterwegs?

1. Anruf
Mit Ihrem Mobiltelefon (Notruf Mobil I) oder dem mobilen Notrufgerät (Notruf Mobil II) kontaktieren Sie per Knopfdruck die Notrufzentrale. Der Alarm kann jederzeit und unabhängig davon, wo Sie sich in der Schweiz gerade aufhalten, ausgelöst werden.

2. Kontakt
Sie sprechen mit einem Mitarbeitenden der Notrufzentrale, der je nach Erfordernissen und Wünschen entscheidet, welche Hilfe angefordert wird. Beim Notruf Mobil ll wird zudem über die GPS-Ortung Ihr aktueller Standort ermittelt.

3. Hilfeleistungen und Rettungsdienst
Die Notrufzentrale ruft umgehend Ihre Kontaktpersonen an und informiert diese über die aktuelle Situation. Die Kontaktperson wird gebeten bei Ihnen vorbeizuschauen. In medizinischen Notfällen wird gleichzeitig Ihr Hausarzt oder der Rettungsdienst aufgeboten. Die Notrufzentrale bleibt mit Ihnen in Kontakt bis Hilfe eingetroffen ist. Hilfe wird auch organisiert, wenn Sie nicht mehr sprechen können.

Was kostet der Rotkreuz-Notruf?

Einmalige Kosten für Installation und Beratung             
CHF 120.-

Monatliche Kosten für Miete Gerät inklusive Anschluss an die Notrufzentrale, Service und  Betreuung
Notruf Casa CHF 55.-
Notruf Mobil CHF 60.-                              

Ich bin interessiert, was muss ich tun?

Wenn Sie sich für einen Notruf entschieden haben, füllen Sie bitte das Anmeldeformular und den Dienstleistungsvertrag aus. Die Formulare finden Sie auf dieser Seite rechts zum Download. Senden Sie diese bitte an die Kontaktadresse rechts oben. Nach Eingang der Unterlagen werden wir Sie telefonisch kontaktieren.

Häufig gestellte Fragen zum Rotkreuz-Notruf

Wenn ich mich für den Rotkreuz-Notruf entschieden habe – wie schnell bekomme ich das Notrufgerät?

Nach Eingang der Anmeldung erfolgt die Installation in der Regel innerhalb einer Woche. Dringende Anfragen können mit uns besprochen werden.

Ist der Handsender wasserdicht?

Der Handsender ist absolut wasserdicht. Wir empfehlen, den Handsender beim Duschen und Baden zu tragen, denn dort ist die Unfallgefahr gross.

Wo kann ich ein Ersatzband beziehen und was kostet es?

Ersatzbänder können kostenlos bei uns bezogen werden.

Warum kommt bei einem Alarm nicht jemand vom SRK?

Dies ist eine Frage der Organisation und der Kosten. Die Kunden sollen einen Alarm auslösen können, ohne dass damit hohe Kosten verbunden sind. Würde jedes Mal Fachpersonal einer Organisation ausrücken, wäre dies mit weiteren Kosten verbunden. Hinzu kommt, dass in den meisten Fällen kein Fachpersonal benötigt wird und die Situation mit einer Person aus der Nachbarschaft geklärt werden kann. Die Kontaktpersonen wohnen in der Nähe und sind somit sehr schnell bei den Kunden. Gleichzeitig ist dies eine Möglichkeit, das soziale Netz mit einzubeziehen und zu fördern.

Ich kann nicht drei Kontaktpersonen anfragen. Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, das Notrufsystem zu installieren?

In bestimmten Regionen arbeitet das SRK mit Partnerorganisation zusammen. Für einen zusätzlichen Betrag kann z.B. bei der Spitex ein Schlüssel hinterlegt werden. Die Spitex interveniert dann, wenn keine Kontaktperson erreichbar ist.

Funktioniert das Gerät auch im Garten und im Keller?

Man spricht von einer Reichweite von +/- 150 m! Es kommt aber auf die Beschaffenheit der Mauern, der Fenster usw. an. Bei der Installation wird ein Reichweitetest durchgeführt. Dabei kann man den Kunden genau zeigen, wo der Notruf funktioniert und wo nicht. Je nach Situation kann ein mobiles Notrufgerät zusätzlichen Nutzen bringen. Das SRK in Ihrer Region informiert gerne über Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten. 

Haben Sie noch offene Fragen?

Wünschen Sie eine unverbindliche Beratung? Rufen Sie uns an, wir nehmen uns gerne Zeit für Sie: Tel. 071 227 99 66.