Rechtliche und ethische Aspekte der Sterbebegleitung (Modul 8 Passage)

 Die Auseinandersetzung mit rechtlichen und ethischen Aspekten in der Sterbebegleitung beschäftigt in der alltäglichen Arbeit als begleitende Person, aber auch im gesellschaftlichen Kontext. Dieser Kurs vermittelt Ihnen Wissen zu rechtlichen Aspekten, der Patientenverfügung und Sie erkennen und verstehen die wichtigen Fragen hinsichtlich Ethik und Recht im palliativen Setting.         Die Teilnehmenden lernen   • vertiefen ihr Wissen über die Grundlagen der Kommunikation und erhalten eine Übersicht über die wichtigsten Kommunikationstheorien • setzen sich mit ethischen Aspekten der Sterbebegleitung auseinander • verstehen die ethischen Prinzipien • befassen sich vertieft mit Fragen des Datenschutzes und der Schweigepflicht • lernen verschiedene Patientenverfügungen und deren Bedeutung für die Begleitung kennen • setzen sich mit der eigenen Patientenverfügung auseinander • kennen und diskutieren die rechtlichen Grundlagen der Palliative Care • verstehen den Auftrag der KESB im Bereich der Palliative Carekennen den Unterschied zwischen Patientenverfügung und Vorsorgeauftrag
Daten: 
29.09.2022
Zeiten: 
9.00 - 12.00 / 13.30 - 16.30
Geeignet für: 
Freiwillige in Palliative Care und Mitarbeitende aus Pflege und Betreuung

Kontakt und Anmeldung

Sylvia Suter

Kursstatus

keine garantierte durchführung
Freie Plätze

Kursort

St.Gallen