Unterstützung bei der Integration

Spielenachmittage im Asylzentrum

Das Jugendrotkreuz organisiert Spielenachmittag im Asylzentrum
Das Jugendrotkreuz organisiert Spielenachmittage im Asylzentrum
Mit den Spielenachmittagen bringt das JRK Kindern und Jugendlichen etwas Abwechslung in den Alltag im Asylzentrum. Die Freude ist jeweils riesig, wenn die Freiwilligen monatlich vorbeischauen und gemeinsam mit den jungen Bewohnern Spiele veranstalten.

Einmal pro Monat verbringt das JRK St.Gallen einen Samstagnachmittag im Zentrum für Asyl. Zusammen mit den jungen Bewohnerinnen und Bewohnern wird gespielt, gelacht oder Sport gemacht. Mit diesem Projekt kann das JRK den jungen Menschen, welche oft eine schwierige Vergangheit haben, ein paar unbeschwerte Stunden schenken. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass Spiel und Sport nicht nur verbindet, sondern einen sehr wichtigen Beitrag zur Integration leistet.

Ebenfalls monatlich besuchen unsere weiblichen Freiwilligen unbegleitete, minderjährige Mädchen. Beim Schminken, Basteln, Spielen, etc. findet ein ausgelassener Austausch statt. Die unbeschwerte Atmosphäre trägt dazu bei, dass die Vergangenheit und die Einsamkeit etwas in den Hintergrund tritt.