Sensibler Umgang mit Menschen mit einer Suchtproblematik

Im Pflegealltag kommt es immer wieder vor, dass Pflegende in ihrer täglichen Arbeit Menschen betreuen, bei denen, nebst dem Pflegebedarf, eine Suchtproblematik (zum Beispiel ein Alkoholproblem) vorliegt oder vermutet wird. Dabei wird die Beziehung zwischen Pflegenden und den Betroffenen von unterschiedlichen Fragen, Gefühlen und unterschiedlichem Verhalten geprägt. Ein offensichtliches oder vermutetes Suchtproblem jeder Art kann bei Pflegenden Hilflosigkeit und Unsicherheit auslösen. Ziele Die Teilnehmenden lernen • Anzeichen und Merkmale von Suchtverhalten kennen • wie Suchtverhalten entstehen kann • wie sie sich mit dem Tabu-Thema Sucht auseinandersetzen können • Hinweise kennen für den Umgang mit abhängigen Menschen • was Psychohygiene auf der persönlichen und betrieblichen Ebene bedeutet • wie sie sich in der Rolle als professionelle Bezugsperson stärken können • sich anhand eigener Praxisbeispiele mit dem Thema auseinanderzusetzen
Daten: 
13. Nov 19
Zeiten: 
09.00-12.00/13.30-16.30 Uhr
Geeignet für: 
Pflegehelfer/-innen SRK

Kontakt und Anmeldung

SRK Kanton St. Gallen, Postfach 559, Marktplatz 24, 9004 St. Gallen / Tel. 071 227 99 66

Kursstatus

durchführung garantiert
Ausgebucht

Kursort

St. Gallen