Begleitung Schwerkranker und Sterbender

Hospizdienst St.Gallen

Zwei Menschen begrüssen sich.
Freiwillige des Hospizdienst St.Gallen begleiten Schwerkranke und Sterbende
Der Hospizdienst St.Gallen begleitet schwerkranke und sterbende Menschen während ihrer letzten Lebensphase, sei es zu Hause, im Heim oder im Spital. Dies erfolgt unabhängig von Alter, Krankheit und konfessionellem oder kulturellem Hintergrund.

Der Hospizdienst St.Gallen ergänzt und entlastet da, wo Angehörige oder andere Dienste hinsichtlich ihrer Kraft, ihrer Zeit oder einfach ihrer Lebensumstände an Grenzen gelangen. Die Freiwilligen des Hospizdienst leisten ihre Einsätze am Tag und in der Nacht unentgeltlich und orientieren sich weitmöglichst an den Bedürfnissen der zu begleitenden Menschen.
Einsätze können je nach Situation unterschiedlich lange dauern und werden regelmässig mit allen Beteiligten besprochen und den sich verändernden Bedürfnissen angepasst.

Der Dienst wird von Frauen und Männern geleistet, die ihr Engagement freiwillig und unentgeltlich leisten. Sie werden sorgfältig ausgewählt und ausgebildet und erhalten Spesenentschädigungen.

Die Freiwilligen unterstehen der Schweigepflicht.

Weitere Informationen zum Hospiz-Dienst erhalten Sie unter Tel. 071 222 78 50 oder der Webseite www.hospiz-sg.ch.